top of page

Tools und Werkzeuge für dein Camper Ausbau Projekt



Du hast dich informiert und möchtest jetzt endlich loslegen mit deinem DIY Bus Ausbau Projekt? Herzlichen Glückwunsch! Dir steht eine tolle Zeit bevor in der du viel lernen wirst, tolle Sachen erlebst, sicher auch mal verzweifeln wirst aber am Ende deinen eigenen, selbstgebauten Camper besitzt. Die Frage ist nur: was braucht man eigentlich alles für den Ausbau von einem Camper? Die Antwort: Sicher etwas mehr als für den Möbelaufbau Zuhause. Denn mit den richtigen Tools und Werkzeugen geht dir die Arbeit leichter von der Hand und der Umbau von deinem Wohnmobil oder Kastenwagen kann professionell losgehen!


Akkuschrauber

Einen Akkuschrauber sollte sowie so jeder besitzen, der handwerklich auch nur kleinste Aufgaben übernimmt. Der Akkuschrauber ist ein Multitool und dein bester Freund bei allen handwerklichen Projekten und besonders beim Van Ausbau. Du kannst mit einem guten Modell schrauben, bohren und fräsen und dass durch Holz, Metall und Beton. Achte darauf, dass du hier ein richtig gutes Gerät von einer Marke wählst. Der Akkuschrauber wird täglich im Einsatz sein und nichts ist schlimmer als das Werkzeug zwar zu haben, aber dann festzustellen, dass es nicht genug Power hat!


Die Stichsäge

Auch eine Stichsäge wirst du häufig im Einsatz haben - gerade wenn es darum geht Rundungen und Löcher auszusägen, wie z.B. beim Kücheneinbau, ist die Stichsäge ein wunderbares Tool für deine Projekte. Auch Fenster oder Luken lassen sich damit einfach aussägen. Wir empfehlen ein gutes Basismodell, das vielfältig eingesetzt werden kann. Die Stichsäge sollte ausreichend Power haben, muss aber kein Hochleistungsgerät sein. Auch die Stichsäge wirst du nach deinem Projekt noch häufig einsetzen können.


Ein Maßband

Das Maßband oder Rollmeter, wie der Fachmann sagt, ist ein günstiges, kleines Werkzeug, dass aber beim Ausbau deines Campers häufig zum Einsatz kommen wird. Es geht immer darum, dass alles perfekt passt - Platz ist rar und soll ideal und 'auf den Zentimeter' ausgemessen und ausgenutzt werden. Das Maßband wird dir dabei jeden Tag helfen. Wenn du dir ein Maßband kaufst - dann überlege, ob du dir gleich mehrere davon zulegen möchtest. Die kleinen Biester verschwinden gerne einmal, nur um ein paar Tage später wieder aufzutauchen. Da ist es gut, wenn man Ersatz hat.


Kreissäge (Tischkreissäge oder eine mit Führungsschiene)

Gerade für große Holzplatten ist eine Kreissäge super geeignet. Ich habe immer mit einer Tischkreissäge gearbeitet - dann aber später eine Kreissäge mit Führungsschiene entdeckt. Damit kann man viel flexibler arbeiten. Auch Bretter für den Innenausbau lassen sich einfach damit zurechtschneiden. Weitere Pluspunkt: Die kleine Kreissäge mit Führungsschiene kann man immer dabei haben - wohingegen eine große Tischkreissäge einfach mehr Platz braucht. Wenn du deinen Camper sowieso an einem Ort in deiner Werkstatt umbaust, dann geht natürlich auch die Tischkreissäge für den Camper Ausbau - so wie es auch bei uns war.


Ein Anschlagwinkel

Etwas, woran man nicht sofort denkt, was aber super hilfreich ist. Gerade bei einem

Bus sind die Wände und Böden oft nicht im rechten Winkel. Bei Schränken und Schubladen ist es aber wichtig, das alles im rechten Winkel ist, damit nichts irgendwo anstößt.

Für Spezielle Kurven und Ecken des Autos gibt es auch noch einen Winkelmesser und eine Konturenlehre.

Kurz: Für deinen Camper Ausbau brauchst du auf jeden fall mindestens einen Anschlagwinkel.


Eine Schleifmaschine

Klar - theoretisch auch per Hand machbar. Praktisch ein Segen. Egal welche Oberfläche man neu streichen möchte - zunächst muss diese Fläche abgeschliffen werden. Und das geht mit einer Schleifmaschine viel schneller als per Hand. Jeder, der einmal versucht hat eine größere Fläche per Hand abzuschleifen, der weiß, wovon ich spreche. Wie bei den meisten Tipps auf dieser Seite gilt auch hier: Die Schleifmaschine kauft man sich einmal in 20 Jahren - und hat lange Freude daran!


Immer dabei - Basics

Ea gibt ein paar Basics, die einfach dazu gehören. Damit du nicht erst beim arbeiten merkst, was dir fehlt, hier die wichtigsten Basic Tools die in jedem Werkzeugkoffer vorhanden sein sollten.


Ratschen-Steckschlüssel Set

Manchmal kommt man mit dem Akkuschrauber nicht in jede Ecke - für diese Fälle lohnt es sich ein Ratschen-Steckschlüssel Set dabei zu haben. Auch gut, wenn der Akku einmal alle ist.


Cuttermesser

Ein Cutter oder Cuttermesser gehört in jede Werkzeugkiste. Damit kann man dann z.B. den Boden, Isolierungen oder kleine Plastikteile gut schneiden. Das Cuttermesser fällt aufgrund des geringen Preises schon eher in die Kategorie Verbrauchsmaterial.


Multimeter

Bei allen Arbeiten an der Elektrik ist ein Multimeter Pflicht. Damit kann man die Verbindungen und die Verkabelung überprüfen. Auch kann man testen wieviel Volt an einer bestimmten Stelle anliegen. Wenn du zur Elektrik Fragen hast, wende dich am besten an einen Elektriker. Damit kannst du Unfälle und Feuer während des Einbaus, aber auch während des Betriebs, vermeiden.


Pinsel Set

Ein Pinsel Set Innen und Außen, für Farbe, Lacke und Versiegelungen. Wirst du in der Küche, an der Außenwand, im Innenbereich und bei der Dekoration gebrauchen. Nach Gebrauch gut auswaschen - dann kann man die Pinsel tatsächlich mehrfach verwenden. Das ist nicht nur gut für den Geldbeutel, sondern schont auch die Umwelt und reduziert den Müll.

Das sollte dir einen ersten Überblick geben über die Werkzeuge, die du bei deinem Camper Umbau einsetzen wirst.

40 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page